Blaulicht aus der Region Stuttgart Grafenau-Döffingen: Pferd stirbt bei Rettungsaktion

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Grafenau-Döffingen: Nur noch tot konnte die Feuerwehr am Dienstagmorgen auf einem Hof in Grafenau-Döffingen (Kreis Ludwigsburg) ein Pferd aus einer Güllegrube bergen.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein bislang Unbekannter mutmaßlich in der Nacht zuvor auf dem Reiterhof drei Pferdeboxen geöffnet, sodass die Tiere die Boxen selbständig verlassen konnten. Während ein Pferd unglücklicherweise in die Güllegrube des Hofes stürzte und sich selbst nicht daraus befreien konnte, gelang es einer aufmerksamen Passantin, die zwei weiteren Pferde in eine Pferdekoppel zu sperren.

Eine Tierärztin stellt das verunglückte Pferd ruhig, um es mit einem Bagger aus der Grube bergen zu können. Doch der Stress der Rettungsaktion war wohl zu viel für das Tier - es konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07031/20405-0 um Zeugenhinweise.




Unsere Empfehlung für Sie