Blaulicht aus der Region Stuttgart 19. Oktober: Betrunkener fährt Treppen runter

Von SIR 

Mit über zwei Promille Alkohol im Blut ist ein 32-Jähriger in Nürtingen mit seinem Auto einen 100 Meter langen Treppenabgang hinuntergefahren. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Deutlich zu viel getrunken hatte ein 32-jähriger Ford-Fahrer in Nürtingen. Der Mann war mit seinem Auto einen zirka 100 Meter langen Treppenabgang hinuntergefahren. (Symbolfoto) Foto: dpa
Deutlich zu viel getrunken hatte ein 32-jähriger Ford-Fahrer in Nürtingen. Der Mann war mit seinem Auto einen zirka 100 Meter langen Treppenabgang hinuntergefahren. (Symbolfoto) Foto: dpa

Nürtingen: Am frühen Sonntagmorgen hat eine Polizeistreife in der Straße Am Lerchenberg in Nürtingen (Kreis Esslingen) einen Autofahrer entdeckt, der mit seinem Ford einen Treppenabgang hinuntergefahren war und mit seinem Wagen festsaß. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, der Mann war völlig betrunken.

Wie die Polizei berichtet, war der 32-jährige Ford-Fahrer einen zirka 100 Meter langen Treppenabgang vom Eibenweg hinab gefahren. Am Treppenende verkeilte sich der Wagen in Schrägstellung und der Fahrer kam nicht weiter. Bei der Kontrolle mussten die Beamten nicht lange nach dem Grund für das ungewöhnliche Fahrmanöver fragen. Der 32-jährige Fahrer aus Holzmaden war völlig betrunken. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 2 Promille.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und er musste sofort seinen Führerschein abgeben. Das Auto war so verkeilt, dass es durch einen Kranwagen geborgen werden musste.

Sonderthemen