Blaulicht aus der Region Stuttgart Fußballspiel endet in Schlägerei

Am Dienstagabend rückte die Polizei zu einem Fußballspiel nach Sindelfingen aus. Foto: dpa/Symbolbild
Am Dienstagabend rückte die Polizei zu einem Fußballspiel nach Sindelfingen aus. Foto: dpa/Symbolbild

Was als sportlicher Wettkampf beginnt, artet auf einem Fußballplatz in Sindelfingen in eine böse Keilerei aus – inklusive fünf Verletzten. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Ein Fußballspiel zwischen Flüchtlingen ist am Dienstagabend in Sindelfingen (Kreis Böblingen) aus dem Ruder gelaufen.

Wie die Polizei mitteilt, spielten Männer auf dem Sportplatz der Gottlieb-Daimler-Schule Fußball, als das Spiel vermutlich wegen eines heftigen Fouls unterbrochen wurde. Aus welcher Mannschaft heraus gefoult wurde, blieb zunächst unklar.

Das Foul führte jedoch dazu, dass die beiden gegnerischen Parteien – afghanische und eritreische Flüchtlinge, die in einer Unterkunft in der Neckarstraße wohnen – aneinander gerieten. Im Zuge der Auseinandersetzung kam es zu Schlägen und Tritten, so dass drei insgesamt drei 22, 23 und 24 Jahre alte Spieler des afghanischen Teams und zwei 21- und 26-jährige Spieler der eritreischen Mannschaft leicht verletzt wurden. Die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Laut Polizei wird nun eine getrennte Unterbringung der Kontrahenten angestrebt.




Unsere Empfehlung für Sie