Blaulicht aus Stuttgart 15. November: Geldautomaten am Marktplatz manipuliert

Vorsicht beim Geldabheben in Stuttgart-Mitte: Am Marktplatz haben Unbekannte einen Geldautomaten manipuliert und so eine noch nicht bekannte Zahl von Menschen um ihr Geld gebracht. Foto: dpa/Symbolbild
Vorsicht beim Geldabheben in Stuttgart-Mitte: Am Marktplatz haben Unbekannte einen Geldautomaten manipuliert und so eine noch nicht bekannte Zahl von Menschen um ihr Geld gebracht. Foto: dpa/Symbolbild

Die Polizei warnt: Unbekannte haben einen Geldautomaten am Marktplatz in Stuttgart-Mitte manipuliert und so eine noch nicht bekannte Zahl vom Menschen um Geld gebracht - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte: Unbekannte haben am Donnerstag in einer Bank am Marktplatz in Stuttgart-Mitte einen Geldautomaten manipuliert. Die Anzahl der Geschädigten und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Eine Kundin wollte an dem Automat Geld abheben, doch die Scheine wurden nicht ausgegeben, berichtete die Polizei. Sie bemerkte eine über dem Geldausgabeschacht angebrachte Blende und alarmierte die Beamten.

Die Polizei warnt vor dieser Vorgehensweise, auch "Cash-Trapping" genannt, bei der die Täter am Geldausgabeschacht eine Vorrichtung anbringen. Möchte der Kunde oder die Kundin Geld abheben, wird dieses zwar vom Konto abgebucht, die Scheine werden aber in der Vorrichtung zurückgehalten. Die Automaten schalten daraufhin ab.

Die Bankkunden vermuten häufig nur einen technischen Defekt und melden den Vorfall nicht der Polizei. Die in der Nähe wartenden Täter entnehmen dann die zurückgehaltenen Geldscheine.

Die Polizei rät: Auffälligkeiten an den Geräten oder offensichtliche Veränderungen, insbesondere an der Tastatur und am Karteneinzugsschlitz sollten umgehend der Bank oder der Polizei gemeldet werden. Auch wenn nach Eingabe der PIN-Nummer kein Geld ausbezahlt wird, sollte sofort die Polizei oder ein Bankangestellter verständigt werden.




Unsere Empfehlung für Sie