Blaulicht aus Stuttgart 19. Juni: Vergewaltigt und geschlagen

Nach einem Streit bedroht, vergewaltigt und schlägt ein 28-Jähriger in Bad Cannstatt seine Lebensgefährtin. Foto: dpa
Nach einem Streit bedroht, vergewaltigt und schlägt ein 28-Jähriger in Bad Cannstatt seine Lebensgefährtin. Foto: dpa

Nach einem Streit soll ein 28-Jähriger seine Lebensgefährtin bedroht, vergewaltigt und geschlagen haben. Weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein 28-Jähriger soll seine Lebensgefährtin in Bad Cannstatt vergewaltigt, geschlagen und getreten haben. Er wurde am Dienstagmittag an der Rosensteinbrücke festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, stritt der 28-Jährige am Montagabend in der gemeinsamen Wohnung an der Seelbergstraße mit seiner 39-jährigen Lebensgefährtin. Im weiteren Verlauf schlug er sie, bedrohte sie mit einem Messer und vergewaltigte sie schließlich.

Der Frau gelang die Flucht ins Treppenhaus. Dort holte der Tatverdächtige sie ein, schlug sie zu Boden und trat sie mehrfach. Die 39- Jährige wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Der Tatverdächtige kam aufgrund gesundheitlicher Probleme ebenfalls in ein Krankenhaus, aus dem er am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr flüchtete. Am Mittag konnte er gefasst werden.

Der polizeibekannte Tatverdächtige wird am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. 




Unsere Empfehlung für Sie