Blaulicht aus Stuttgart 26. Juni: Nach Sturz lebensgefährlich verletzt

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde am Donnerstagabend ein 33-Jähriger nach einem Arbeitsunfall in Möhringen in eine Klinik gebracht.  Foto: dpa/Symbolbild
Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde am Donnerstagabend ein 33-Jähriger nach einem Arbeitsunfall in Möhringen in eine Klinik gebracht. Foto: dpa/Symbolbild

Schwerer Arbeitsunfall in Stuttgart-Möhringen: Ein 33-Jähriger steht am Donnerstagabend auf einem Stapel, verliert das Gleichgewicht und stürzt unglücklich zu Boden – er verletzt sich lebensgefährlich. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Möhringen: Ein 33 Jahre alter Arbeiter ist am Donnerstagnachmittag auf einer Baustelle in Stuttgart-Möhringen unglücklich gestürzt und hat sich lebensgefährlich verletzt.

Laut Polizeibericht stand der Arbeiter gegen 16.30 Uhr auf einem Stapel Bahnschwellen in der Sigmaringer Straße und schraubte. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er das Gleichgewicht und stürzte aus einer Höhe von einem Meter zu Boden. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

Ein Notarzt versorgte den 33-Jährigen vor Ort, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.




Unsere Empfehlung für Sie