Blaulicht aus Stuttgart 27. Januar: Frau in Treppengeländer eingeklemmt

Von SIR 

Ihr Bein steckte zwischen den Metallstreben eines Treppengeländers fest, ihr Körper baumelte an der Seite der Treppe nach unten - aus dieser misslichen Lage hat die Feuerwehr am Montagmorgen eine Frau im Stuttgarter Westen befreit. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Die waghalsige Kletteraktion einer Frau im Treppenhaus einer Tiefgarage im Stuttgarter Westen hat am Montagmorgen die Feuerwehr auf den Plan gerufen. (Symbolbild) Foto: dpa
Die waghalsige Kletteraktion einer Frau im Treppenhaus einer Tiefgarage im Stuttgarter Westen hat am Montagmorgen die Feuerwehr auf den Plan gerufen. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-West: Eine 48 Jahre alte Frau hat sich am Montagmorgen in einem Treppengeländer einer Tiefgarage im Stuttgarter Westen so unglücklich eingeklemmt, dass sie von der Feuerwehr befreit werden musste.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wollte die Frau eine Abkürzung nehmen und die Tivoli Garage durch einen Notausgang in Richtung Falkertstraße verlassen. Der Ausgang zur Straße war jedoch verschlossen - ebenso wie die Brandschutztür der Tiefgarage, die hinter ihr ins Schloss gefallen war.

In Panik versuchte die 48-Jährige daraufhin einen Spalt in zweieinhalb Metern Höhe zwischen dem Treppengeländer des Ausgangs und dem Geländer der nächsthöheren Ebene zu erreichen. Doch die Kletteraktion misslang: Weil ihre Kraft nicht ausreichte, um sich mit den Händen weiter am Geländer festzuklammern, ihr Bein aber zwischen den Metallstreben festklemmte, baumelte sie kopfüber an der Seite der Treppe. Passanten hörten ihre Hilferufe und stützten die Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte so ab, dass ihr Bein nicht abgeschnürt wurde.

Die Feuerwehr durchtrennte die Gitterstäbe des Geländers. Ein Notarzt kümmerte sich um die Frau.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie