Blaulicht aus Stuttgart Penetranter 24-Jähriger bekommt Pfefferspray ab

An der S-Bahn-Haltestelle kam es in der Nacht zum Mittwoch zum Einsatz von Pfefferspray (Archivfoto). Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
An der S-Bahn-Haltestelle kam es in der Nacht zum Mittwoch zum Einsatz von Pfefferspray (Archivfoto). Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Weil ein 24-Jähriger unaufhörlich die Sprechwunschtaste am S-Bahn-Halt Stadtmitte drückt, will ein Bahn-Mitarbeiter den Mann zur Räson bringen. Der zeigt sich allerdings nicht sehr einsichtig - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte: Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hat in der Nacht zum Mittwoch an der S-Bahn-Haltestelle Stuttgart-Stadtmitte Pfefferspray gegen einen 24-Jährigen eingesetzt.

Laut Polizeibericht soll der 24-Jährige gegen Mitternacht unentwegt die Sprechwunschtaste an der Bahnsteigaufsicht gedrückt haben. Als der 59-jährige Bahn-Angestellte seinen Arbeitsplatz verließ, um den Mann zum Aufhören zu bewegen, soll der 24-Jährige in seine Richtung geschlagen haben. Der 59-Jährige setzte daraufhin das Pfefferspray gegen den Angreifer ein und verständigte die Bundespolizei.

Rettungskräfte kümmerten sich anschließend um den 24-Jährigen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.




Unsere Empfehlung für Sie