Boa aus Terrarium verschwunden Polizei sucht nach zwei Meter langer Würgeschlange

Von red/ AFP 

Die Polizei im nordrhein-westfälischen Tönisvorst fahndet nach einer zwei Meter langen Kaiserboa. Die Würgeschlange ist aus ihrem Terrarium in einer Wohnung verschwunden.

Nicht giftig, aber auch nicht ungefährlich: Eine Kaiserboa ist aus ihrem Terrarium verschwunden. Foto: dpa
Nicht giftig, aber auch nicht ungefährlich: Eine Kaiserboa ist aus ihrem Terrarium verschwunden. Foto: dpa

Viersen - Eine Fahndung nach einer zwei Meter langen Würgeschlange hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen eingeleitet. Die ungiftige Boa constrictor imperator befand sich in einem Terrarium in einer Wohnung in Tönisvorst und war am Montag verschwunden, wie die Polizei in Viersen mitteilte.

Die Beamten gingen zunächst davon aus, dass Unbekannte über den Balkon in die Wohnung im ersten Stock eingestiegen sein könnten und die Kaiserboa mitnahmen. Nach weiteren Ermittlungen schlossen sie jedoch nicht mehr aus, dass die Schlange auch selbst aus der Wohnung entwichen sein könnte.

Eine zweite Schlange in dem Terrarium war den Angaben zufolge noch vor Ort. Die Polizei bat mögliche Zeugen, Hinweise auf das verschwundene Tier zu melden.