Bob Dylan zum 80. Geburtstag 7 Dylan-Songs, die Sie kennen sollten

Die vielen Gesichter des Bob Dylan: mal mit Joan Baez (oben rechts), mal mit Allen Ginsberg (unten links), mal mit, mal ohne Gitarre. Sieben wichtige Songs, die die Vielfalt dieses Liederschreibers vorführen, stellen wir in unserer Bildergalerie vor. Foto: Sony (4), imago 8 Bilder
Die vielen Gesichter des Bob Dylan: mal mit Joan Baez (oben rechts), mal mit Allen Ginsberg (unten links), mal mit, mal ohne Gitarre. Sieben wichtige Songs, die die Vielfalt dieses Liederschreibers vorführen, stellen wir in unserer Bildergalerie vor. Foto: Sony (4), imago

„Bob Dylan ist ein Planet, den es zu entdecken gilt“, sagt Tom Waits. „Elvis hat den Körper befreit – Dylan den Geist“, sagt Bruce Springsteen. Wir verraten, welche sieben Songs des Literatur-Nobelpreisträgers Bob Dylan, der am Pfingstmontag 80 Jahre alt wird, Sie unbedingt kennen sollten.

Kultur: Gunther Reinhardt (gun)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - „Ich bin viele!“ Das behauptet Bob Dylan in dem Song „I Contain Multitudes“, den er im Jahr 2020 veröffentlicht hat. „I’m a man of contradictions, I’m a man of many moods“, verrät er da weiter: Ich bin ein Mann voller Widersprüche, ich bin ein Mann der vielen Stimmungen. Geheimnisse gibt er damit aber nicht wirklich preis. All das wusste man eigentlich schon vorher. Bob Dylan ist ein unfassbarer Künstler.

Der Mann, der immer woanders ist

Er war schon Protestsänger und Rocker, Poet und Künstler, Erlöser und Verräter, hat sich als Weihnachtsmann und Westernheld verkleidet, mal den Nihilisten, mal den Gläubigen gespielt. Er ist Romantiker, Zyniker, Skeptiker, Metaphysiker, oft alles auf einmal, und immer ist er da, wo man selbst gerade nicht ist.

► Lesen Sie hier in unserem Plus-Angebot: Wer hat Angst vor Robert Zimmerman? Bob Dylan zum 80. Geburtstag

Wenn es etwas gibt, das das Werk von Robert Allen Zimmerman zusammenhält, den man besser als Bob Dylan kennt, dann, dass er am liebsten den Trickser und Täuscher spielt, der nicht zu fassen ist. Immer wenn man glaubt, man ist ihm auf der Spur, schlägt er wieder einen tollkühnen Haken. Beim Versuch, das Phänomen Bob Dylan zu erklären, sind schon viele gescheitert.

Sieben Dylan-Songs für Anfänger

Dem Mann, der am 24. Mai 1941 in Duluth, Minnesota, als Robert Allen Zimmerman geboren wurde, nähert man sich aber sowieso am besten über seine Lieder.

In unserer Bildergalerie würdigen wir Bob Dylan in sieben seiner wichtigsten Songs – und zeigen, wie er sich auch als Fotomotiv immer neu inszeniert hat. Die sieben Lieder können Sie auch hier in unserer Spotify-Playlist nachhören.




Unsere Empfehlung für Sie