Brand in Plattenhardt Feuer zerstört Zelt der Wurzelzwerge

Die Plane des Tipi  ist Foto: Natalie Kanter
Die Plane des Tipi ist Foto: Natalie Kanter

Der Filderstädter Waldkindergarten verliert durch einen Brand einen wichtigen Schutzraum und ruft nun zum Spenden auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Plattenhardt - Die Kinder des Filderstädter Waldkindergartens Wurzelzwerge sind fassungslos. Sie stehen vor verkohlten Balken. Ihr Tipi ist verschwunden und damit ein Teil ihres Kindergartenalltags. „Das muss der Feuerdrache gewesen sein“, sagt Ronja. Und Ben? Der sagt gar nichts mehr. Der Junge steht einfach da – mit offenem Mund. „Das war ihr Zelt“, sagt die Vorsitzende des Vereins Petra Katz. Und fügt an: „Die Kinder so zu sehen, das treibt einem die Tränen in die Augen.“

Ein Feuer hat am Donnerstagmorgen auf dem Platz bei Plattenhardt gewütet. Ein Mitarbeiter der benachbarten Firma Metrohm hat laut Katz die Feuerwehr verständig. Um 7.04 Uhr ging die Meldung ein, informiert Polizei-Pressesprecher Matthias Bellmer.

Das bestätigt auch der Filderstädter Stadtbrandmeister Jochen Thorns. Die Plattenhardter Abteilung rückte mit zwei Fahrzeugen aus. Sie konnte aber nicht mehr viel ausrichten. Die Flammen hatten die Zeltplane des zwei Jahre alten Tipis sehr schnell zum Schmelzen gebracht. Sie war laut Thorns bereits komplett abgebrannt, als die Feuerwehr eintraf. Die Wehr löschte dann noch einzelne Glutnester.

Felle und Gitarre sind verbrannt

Die Fichtenstangen des Tipi sind verkohlt. Verbrannt sind die Sitzgelegenheiten der Kleinen – zwei Bierbankgarnituren für Kinder mitsamt den Schaffellen, die darauf lagen sowie mehrere Boxen mit Liedtexten darin. Von der Gitarre, die im Zelt lag, sind nur die Saiten und der Steg übrig geblieben.

Petra Katz schätzt den Sachschaden auf 2500 bis 2800 Euro. Die Polizei bestätigt dies. „Gott sei Dank haben die Bauwagen nichts abbekommen“, sagt Katz. Auch die neue Feuerstelle in dem abgebrannten Zelt ist unbeschädigt. Eltern hatten sie erst vor wenigen Tagen aufgebaut. Am Montag sollte sie eingeweiht werden. „Zumindest wissen wir jetzt, dass sie feuerfest ist“, sagt die Vereinsvorsitzende. Und ergänzt: „Das Ganze ist besonders ärgerlich, weil der Winter vor der Tür steht.“

Bauwagen haben keine Heizung

Zur Erklärung: Die 30 Kinder und die Erzieherinnen des Waldkindergartens verbringen die meiste Zeit im Freien – genau genommen im Wald. Als Schutzräume, um sich in der kalten Jahreszeit oder bei schlechtem Wetter aufzuwärmen, stehen ihnen zwei Bauwagen und zwei Tipis zur Verfügung. Die Bauwagen haben keine Heizung. Die Zelte verfügen über Feuerstellen.

Die Ursache des Brandes ist bisher unklar. Nach Angaben der Polizei gibt es keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Der Förster und die Stadt haben Katz ihre Unterstützung zugesagt. „Der Betrieb wird normal weiterlaufen“, sagt sie. Auch deshalb bittet der Verein Waldkindergarten Wurzelzwerge nun um Spenden. Sachspenden, wie eine Bierbankgarnitur für Kinder oder auch eine Gitarre werden ebenfalls gerne angenommen.




Unsere Empfehlung für Sie