Brand in Stuttgart-Botnang Küche geht beim Pommes Frittieren in Flammen auf

Vom Rauch ist die Wand des Botnanger Hochhauses schwarz gefärbt. Foto: 7aktuell.de// Alexander Hald 6 Bilder
Vom Rauch ist die Wand des Botnanger Hochhauses schwarz gefärbt. Foto: 7aktuell.de// Alexander Hald

Am Sonntagabend muss die Feuerwehr zu einem Küchenbrand in einem Botnanger Hochhaus ausrücken. Beim Kochen war eine Küche in Flammen aufgegangen. Gerettet wurde auch ein Kaninchen.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart -

Bei der Zubereitung von Pommes Frites ist am Sonntagabend in Stuttgart-Botnang eine Küche in Flammen aufgegangen. Wie die Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 19.30 Uhr alarmiert. Beim Kochen war Öl in Brand geraten. Als der 24-jährige Bewohner der Wohnung in einem Hochhaus in der Furtwänglerstraße versuchte, mit Wasser zu löschen, schoss plötzlich eine Stichflamme empor.

Daraufhin rief der Mann die Feuerwehr. Als diese eintraf, war bereits der Rollladen durchgebrannt, aus dem Fenster drang schwarzer Rauch und die Küche stand in Flammen.

Den Feuerwehrleuten gelang es, den Küchenbrand zu löschen. Angrenzende Wohnungen und Treppenhäuser mussten gelüftet werden.

Bei dem Brand zog sich der 24-Jährige schwere Verletzungen zu – er wurde unter anderem auch wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen.. Auch ein Kaninchen wurde gerettet. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.




Unsere Empfehlung für Sie