Brand in Stuttgart Wintergrillen auf dem Balkon führt zu hohem Sachschaden

Das Feuer hatte am Samstagmorgen ein Zeitungsausträger bemerkt. (Symbolfoto) Foto: SDMG
Das Feuer hatte am Samstagmorgen ein Zeitungsausträger bemerkt. (Symbolfoto) Foto: SDMG

Ein 48-jähriger Mann grillt mit einem Bekannten und entsorgt die Asche auf seinem Balkon. Ein Feuer bricht aus und Löschversuche scheitern.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Glühende Asche eines Grills hat auf dem Balkon eines Stuttgarter Wohnhauses einen Brand ausgelöst. Ein Mensch wurde nach Auskunft der Polizei vom Sonntag durch Rauchgase leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

Das Feuer am Samstagmorgen bemerkt hatte ein 31-jähriger Zeitungsausträger. Der 48-jährige Wohnungsinhaber hatte laut Polizei mit seinem 33-jährigen Bekannten gegrillt. Offenbar hatte er danach die noch glühende Asche auf dem Balkon entsorgt. Dadurch fingen mehrere Gegenstände Feuer.

Die Versuche der beiden, den Brand zu löschen, gelangen nicht. Der 33-Jährige zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.




Unsere Empfehlung für Sie