Bruder des Ditib-Generalsekretärs Patronenhülsen vor dem Haus gefunden

Von red/dpa/lsw 

In Heilbronn hat es wegen möglicher Schüsse vor dem Haus des Bruders des Ditib-Generalsekretärs Abdurrahman Atasoy in der Nacht zum Sonntag einen Polizeieinsatz gegeben.

Die Polizei bestätigte, dass am Sonntag fünf Patronenhülsen vor dem Haus gefunden wurden, die entweder zu Platz- oder Gaspatronen gehören (Symbolfoto) Foto: dpa/Christoph Schmidt
Die Polizei bestätigte, dass am Sonntag fünf Patronenhülsen vor dem Haus gefunden wurden, die entweder zu Platz- oder Gaspatronen gehören (Symbolfoto) Foto: dpa/Christoph Schmidt

Heilbronn - Wegen möglicher Schüsse vor dem Haus des Bruders des Ditib-Generalsekretärs Abdurrahman Atasoy in Heilbronn hat es in der Nacht zum Sonntag einen Polizeieinsatz gegeben. Atosoy sei nach einer Sitzung der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) in Ludwigshafen zu seinem Bruder gefahren, teilte der Ditib-Bundesverband am Sonntag mit. Seine Schwester habe die Polizei gerufen, weil fünf oder sechs Schüsse gefallen seien.

Eine Streife sei zu dem Haus gefahren, habe aber nachts nichts feststellen können, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Er bestätigte, dass am Sonntag fünf Patronenhülsen gefunden wurden, die entweder zu Platz- oder Gaspatronen gehören. Die Ermittlungen dazu dauerten an.

In einer Presseerklärung kritisierte der Ditib-Bundesverband die Polizei, dass sie den Vorfall in der Nacht nicht ernst genug genommen habe - besonders vor dem Hintergrund der mutmaßlich rassistischen Morde von Hanau. Der Polizeisprecher wies das zurück.