Burghaldenstaffel in Stuttgart-Feuerbach Maskierter beraubt Frau und bedrängt sie sexuell

Von red 

Eine Frau ist in der Burghaldenstaffel von einem Unbekannten attackiert worden. Ein Maskierter hat sie nicht nur beraubt, sondern soll außerdem versucht haben, ihr die Hose zu öffnen.

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine 18-Jährige auf der Burghaldenstaffel nicht nur beraubt, sondern auch sexuell angegangen haben soll. Foto: dpa
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine 18-Jährige auf der Burghaldenstaffel nicht nur beraubt, sondern auch sexuell angegangen haben soll. Foto: dpa

Stuttgart - Ein bislang unbekannter Täter hat laut Polizei am Sonntag in der Burghaldenstaffel in Feuerbach eine 18-Jährige beraubt und sexuell genötigt. Die junge Frau kam demnach gegen 3.50 Uhr vom Bahnhof Feuerbach und war auf dem Weg nach Hause. An der Burghaldenstaffel soll sie ein Unbekannter angegangen und zu Boden geworfen haben. Der Mann stahl ihr das Mobiltelefon und forderte Geld, schreibt die Polizei.

Darüber hinaus soll er versucht haben, die Frau unsittlich anzufassen und ihre Hose zu öffnen. Der 18-Jährigen gelang es offenbar, sich aus den Fängen des Mannes zu befreien. Sie flüchtete nach Hause und alarmierte die Polizei.

Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß und schlank sein und akzentfrei Deutsch gesprochen haben. Er sei mit einer Sturmhaube maskiert gewesen und habe Handschuhe getragen. Bekleidet sei er mit einer grauen Kapuzenjacke gewesen. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 07 11/89 90 57 78 entgegen.

Anmerkung der Redaktion: Der Text enthielt zunächst im Vorspann eine sachlich nicht angebrachte Einschätzung, die wir zwischenzeitlich korrigiert haben.

Sonderthemen