Café-Opening im Kessel Im Westen eröffnet Stuttgarts erstes Fahrrad-Café

In der Silberburgstraße 84 eröffnet das Fahrrad-Café Fietsen. Foto: Katrin Maier-Sohn
In der Silberburgstraße 84 eröffnet das Fahrrad-Café "Fietsen". Foto: Katrin Maier-Sohn

Radsport-Fans aufgepasst: Im Westen eröffnet mit dem Fietsen Stuttgarts erstes Rad-Café. Doch dort wird nicht nur repariert und über Fahrräder philosophiert - wir waren schon vor Ort und haben uns für euch umgeschaut.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das ganze Fahrradthema ist in Stuttgart zugegebenermaßen noch ausbaufähig. Da ist uns Tübingen mit abgesenkten Bordsteinen, 20er-Zonen, Fahrradtunneln und breiten Fahrradwegen ein großes Stück voraus. Aber, was nicht ist, kann ja noch werden. Für alle Rad- und Kaffeeliebhaber:innen ist das Fietsen auf jeden Fall eine neue Anlaufstelle in Stuttgart. 


Kaffeekunst und Radsport-Liebe im Fietsen

Das Fietsen-Team möchte mit seinem Café in der Silberburgstraße 84 einen Treffpunkt für die Rennradsport-Community bieten. Dennoch ist das Café nicht nur für die Rennrad-Affinen unter uns gedacht, sondern für alle Kaffeeliebhaber:innen und die, die sich vom Faszinosum Rennrad begeistern lassen wollen.

Betrieben wird das neue Café von Katrin Hoffmann und Konstatin Berberich, die mit dem Fietsen gleich zwei Leidenschaften miteinander verbinden möchten: Katrins Kaffekunst und Konstantins Liebe zum Radsport. Die Stuttgarter sehen hier einige Parallelen und Schnittpunkte. Die beiden Bereiche verbindet vor allem die technische Komponente, die vielen Feinheiten und die Erfahrungswerte, die ausgetauscht werden.

Viel Programm im neuen Rad-Café

Konstantin arbeitet eigentlich als Ostheopath in seiner Praxis, die sich direkt neben dem Fietsen befindet. Das Café hat er seit September letzten Jahres zu seinem Hobby-Projekt gemacht. Auf der Suche nach einer Barista ist er schließlich auf Katrin gestoßen, die als ausgebildete Yogalehrerin auch Yogakurse im Fietsen anbieten will. In der unteren Etage des Cafés können die Gäste auch den Fahrradwerkstatt-Service in Anspruch nehmen und sich auf Indoor-Cycling-Kurse in den kalten Wintermonaten freuen.

Im Café sind auch wechselnde Ausstellungen mit den verschiedensten Fahrradherstellern geplant. Hier können allerlei wichtige Rad-Accessoirs anprobiert und getestet werden. Zudem will das Fietsen seinen Gästen auch eine Reihe von Events bieten. Auf dem Programm stehen beispielsweise Vorträge von anderen Radsportler:innen, die von ihren Tour-Erlebnissen erzählen, oder auch Beiträge über die richtige Radpsporternährung und Trainingspläne.

Kleine Stärkung für den perfekte Radtour-Break

Apropos Ernährung. Im Fietsen gibts natürlich auch allerhand Leckereien zu genießen. Euch erwartet eine „gute Mischung aus herzhaft, gesund und etwas für die Seele“ so Katrin. Denn schließlich gibt es laut Konstantin nichts besseres als "einen Kuchen auf der Radtour“. Dazu ein kühles Blondes oder einen Kaffee und das Radtour-Päuschen ist gerettet. 


Mit einem regelmäßigen Besuch der Eiswerkstatt und des Café Finuds ist das Fietsen während der Tour de France im Juli schon mit einem Soft-Opening in den Sommer gestartet. Ab dem 22. September soll es aber richtig losgehen. 


Fietsen, Silberburgstr. 84, Stuttgart-West, Mi-So 11-18, Fr 11-21 Uhr




Unsere Empfehlung für Sie