Chaos beim Hamburger SV Magath schon gegen Bayern München auf der Trainerbank?

Um den früheren VfB-Stuttgart-Trainer Felix Magath dreht sich momentan vieles beim Hamburger SV. Foto: Pressefoto Baumann
Um den früheren VfB-Stuttgart-Trainer Felix Magath dreht sich momentan vieles beim Hamburger SV. Foto: Pressefoto Baumann

Am Mittwochabend empfängt der kriselnde Hamburger SV im DFB-Pokal-Viertelfinale Bayern München - und möglicherweise sitzt dann bereits Felix Magath auf der HSV-Trainerbank. Die Gerüchteküche in Hamburg brodelt und der frühere Coach des VfB Stuttgart sitzt mittendrin.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Am Mittwochabend empfängt der kriselnde Hamburger SV im DFB-Pokal-Viertelfinale den FC Bayern München - und möglicherweise sitzt dann bereits Felix Magath auf der HSV-Trainerbank. Die Gerüchteküche in Hamburg brodelt und der frühere Coach des VfB Stuttgart sitzt mittendrin.

Hamburg - Der Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV soll sich nach Medienberichten um eine Verpflichtung von Felix Magath noch vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Bayern München am Mittwoch bemühen. Die Kontrolleure hätten am Montagabend erneut beraten, heißt es. Eine Bestätigung dafür gab es nicht.

„Bis zum Dienstag soll eine Entscheidung herbeigeführt werden, dann könnte der neue starke Mann schon Mittwoch gegen die Bayern, spätestens aber am Samstag im Abstiegsfinale in Braunschweig auf die HSV-Bank zurückkehren“, berichtete kicker.de am Dienstag.

Der langjährige HSV-Profi Magath (1976-1986) war nach seiner Spielerkarriere als Manager (1986-1988) und von 1995 bis 1997 als Coach des Clubs tätig. Von 2001 bis 2004 war der gebürtige Aschaffenburger auch beim VfB Stuttgart als Trainer tätig.

Am Sonntag hatte der Aufsichtsrat acht Stunden getagt und war ohne greifbares Ergebnis auseinandergegangen. Von den elf Räten müssen acht dem Plan zustimmen. Zu diesem Zeitpunkt war das noch nicht der Fall. Laut „Hamburger Abendblatt“ soll lediglich eine Stimme fehlen.

Da sich der Vorstand des Vereins für Trainer Bert van Marwijk zumindest für die Partien gegen Bayern München und Eintracht Braunschweig am Samstag ausgesprochen hat, muss der Aufsichtsrat Mitglieder des Vorstandes entlassen und eine Übergangsführung installieren. Diese würde dann van Marwijk entlassen.

 




Unsere Empfehlung für Sie