Charlie Brändle ist ehrenamtliche Sitzwache Ein Manager, der Sterbende begleitet

Von Lisa Welzhofer 

Tagsüber ist er Manager bei einer Technikfirma, nachts sitzt er am Bett von Schwerkranken. Warum Charlie Brändle das eine braucht, um das andere tun zu können.

Charlie Brändle am Bett des schwerkranken, 87-jährigen Dr. B. Foto: Lichtgut/Julian Rettig
Charlie Brändle am Bett des schwerkranken, 87-jährigen Dr. B. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Dr. B. schläft. Der Atem geht ruhig, kaum merklich hebt und senkt sich der Brustkorb. Nur der Kopf des alten Mannes ist zu sehen, ein Stück des Flügelhemds und seine rechte Hand voller Altersflecken. Ansonsten scheint da nicht mehr viel Mensch unter der rot-weiß gestreiften Krankenbettdecke zu sein. Dr. B. isst und trinkt nicht mehr.

Unsere Empfehlung für Sie