"Charlie Hebdo" Vertrieb erreicht Deutschland

Charlie Hebdo ist nun auch in Deutschland angekommen. Foto: dpa
"Charlie Hebdo" ist nun auch in Deutschland angekommen. Foto: dpa

Das Satiremagazin "Charlie Hebdo" ist in Deutschland angekommen. Exemplare der ersten Ausgabe des Hefts nach dem Terroranschlag in Paris erreichten am Donnerstag einen Pressevertrieb bei Darmstadt. An Kiosken ist das Blatt wohl erst am Samstag zu haben.

Darmstadt - Nach dem Massenansturm auf „Charlie Hebdo“ in Frankreich ist das Satiremagazin auch in Deutschland angekommen. Exemplare der ersten Ausgabe des Hefts nach dem Terroranschlag in Paris erreichten am Donnerstag einen Pressevertrieb bei Darmstadt. An Kiosken dürfte das Blatt für 4,00 Euro in französischer Originalfassung nach Einschätzung von Vertriebsexperten erst am Samstag zu kaufen sein. Die Nachfrage sei immens. Die Lieferung aus Frankreich dürfte sie kaum stillen können. Zum Zuge kommen sollen bei der Belieferung erst einmal Presse-Verkaufsstellen wie Bahnhofsbuchhandlungen und Läden in Flughäfen sowie in Innenstädten.




Unsere Empfehlung für Sie