China Bus stürzt in einen Fluss – mehrere Tote

Nur 37 der 51 Bus-Insassen in Pingshan, China, wurden bisher lebend gerettet. (Symbolbild) Foto: James Thew - Adobe Stock
Nur 37 der 51 Bus-Insassen in Pingshan, China, wurden bisher lebend gerettet. (Symbolbild) Foto: James Thew - Adobe Stock

Ein Bus mit 51 Insassen ist von einer überfluteten Brücke in einen Fluss gestürzt. Mindestens 13 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Peking - Bei einem Busunglück in China sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen, einer wurde am Montag noch vermisst. Der Bus mit 51 Insassen war von einer Brücke in einen Fluss gestürzt. Das Unglück passierte am Montag im Kreis Pingshan nordwestlich der Stadt Shijiazhuang in der Provinz Hebei, wie das Staatsfernsehen CCTV berichtete.

37 Bus-Insassen wurden lebend gerettet. Einige hatten nach dem Sturz in die Fluten des Hutuo-Flusses aus dem Bus klettern und sich auf dem Wrack in Sicherheit bringen können, wie auf einem Video zu sehen war.

Die flache Brücke war überflutet, weil ein Reservoir weiter flussaufwärts Wasser abgelassen hatte, wie Staatsmedien berichteten. Doch waren Fahrzeuge trotzdem durch das Wasser gefahren, um auf die andere Seite zu kommen. Der Fahrer des Busses wurde festgenommen, der Unfallhergang wurde untersucht.




Unsere Empfehlung für Sie