Christian Lindner zur FDP im Corona-Wahljahr „Wo möglich, soll die Gastronomie unter Auflagen geöffnet werden“

FDP-Chef Christian Lindner will seine Partei nach der Bundestagswahl im Herbst in die Regierung führen. Darauf stimmen sich die Liberalen   auch auf ihrem digitalen Dreikönigstreffen in Stuttgart ein. Foto: imago/photothek/Inga Kjer
FDP-Chef Christian Lindner will seine Partei nach der Bundestagswahl im Herbst in die Regierung führen. Darauf stimmen sich die Liberalen auch auf ihrem digitalen Dreikönigstreffen in Stuttgart ein. Foto: imago/photothek/Inga Kjer

Diesmal trifft sich die FDP nur digital zu Dreikönig in Stuttgart. Parteichef Lindner will seine Partei auf einen Regierungseintritt nach der Bundestagswahl einschwören.

Berlin - Wie immer zu Dreikönig trifft sich – diesmal allerdings hauptsächlich digital – die liberale Familie in Stuttgart, um sich auf das Jahr einzustimmen. Diesmal ist es ein ganz besonderes, denn es bringt sowohl die Landtagswahlen in Baden-Württemberg als auch die Bundestagswahl im Herbst. Wir fragten FDP-Parteichef Christian Lindner nach, mit welcher Botschaft er die Freidemokraten motivieren will. Ohne das Thema Corona kam aber auch dieses Gespräch nicht aus.

Unsere Empfehlung für Sie