Corona Flächendeckende Tests

„Wir wollen uns einen Überblick verschaffen und möglichst früh Infektionsketten unterbinden“, erklärt Landrat Roland Bernhard. Foto: pixabay
„Wir wollen uns einen Überblick verschaffen und möglichst früh Infektionsketten unterbinden“, erklärt Landrat Roland Bernhard. Foto: pixabay

Alle Bewohner von Pflegeheimen im Kreis Böblingen werden auf Corona untersucht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kreis Böblingen - Der Landkreis Böblingen geht dazu über, flächendeckend im gesamten Landkreis Personal und Patienten in den Pflegeheimen auf Corona zu testen. Das teilt das Landratsamt mit. „Wir wollen uns einen Überblick verschaffen und möglichst früh Infektionsketten unterbinden“, erklärt Landrat Roland Bernhard. „Immer wieder kommt es vor, dass Menschen ohne Symptomatik das Virus weitertragen, ohne dass dies bemerkt wird.“

Lesen Sie hier: Alle News zur Corona-Pandemie

In den Testzentren gilt zwar nach wie vor, dass ohne Symptome nicht getestet wird. „Bei dieser besonders Bevölkerungsgruppe der alten und pflegebedürftigen Menschen wollen wir flächendeckend testen, um frühzeitig reagieren zu können“, sagt Bernhard. In mehreren Teams wird seit Mittwoch vor Ort getestet. Die Reihenfolge richtet sich nach Brisanz und Größe der Einrichtung. 400 Tests sollen pro Tag durch Personal des Gesundheitsamts und niedergelassene Hausärzte abgestrichen werden. Sollten positive Fälle festgestellt werden, werden die Bewohner sofort getrennt und die vorgeschriebenen Maßnahmen eingeleitet. In einem nächsten Schritt will das Landratsamt in Einrichtungen der Behindertenhilfe testen.

In ganz Deutschland gibt es Meldungen von Corona-Fällen in Altenheimen. In Wolfsburg sind 22 Patienten nach einer Infektion gestorben.




Unsere Empfehlung für Sie