Impfen Ist die Corona-Impfung ohne Impfpass möglich?

Wer seinen Impfpass nicht findet, kann sich trotzdem problemlos gegen Corona impfen lassen. Mehr dazu im Artikel. Foto: Peterschreiber.media / Shutterstock.com
Wer seinen Impfpass nicht findet, kann sich trotzdem problemlos gegen Corona impfen lassen. Mehr dazu im Artikel. Foto: Peterschreiber.media / Shutterstock.com

Diese Frage stellen sich gerade viele. Wer seinen Impfpass nicht findet oder gar verloren hat, kann sich aber trotzdem gegen Corona impfen lassen und dies auch später problemlos nachweisen. Mehr dazu im Artikel.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wie jedes andere Dokument kann auch der Impfpass verloren gehen. Das Problem kennen auch viele Ärzte. Da der Ausweis ein Leben lang gültig ist, aber nur selten gebraucht wird, kann dieser schon mal bei dem einen oder anderen Umzug verloren gehen.

Corona Impfung ohne Impfpass möglich?

Impfungen müssen stets dokumentiert werden, so gibt es das Infektionsschutzgesetz vor (§ 22 IfSG). Ist ein Impfausweis allerdings nicht vorhanden, wird vom Arzt entweder ein Dokument ausgestellt oder die Impfung in einem neuen Impfpass eingetragen. So ist auch der Ablauf in Impfzentren. Ob dabei ein Dokument oder gleich ein neuer Impfausweis mit der Eintragung der Corona-Impfung ausgehändigt wird, ist je nach Impfzentrum und Bundesland verschieden. In der Regel wird aber ein Ersatzdokument überreicht.

Was benötigt man für den Impftermin?

Auch für den Termin zur Corona-Impfung selbst wird prinzipiell kein Impfpass benötigt. Laut dem Bundesministerium für Gesundheit(1,2) gelten als Nachweis für die Anspruchsberechtigung Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis. Für Berufsgruppen mit Anspruch auf eine Corona-Impfung wie zum Beispiel Pflegekräfte oder medizinische Angestellte etc. stellen die Unternehmen und Einrichtungen Bescheinigungen aus. Risikogruppen mit Anspruch bekommen eine Bescheinigung über die Krankenkassen. Nach Terminbuchung erhalten Sie eine Einladung, die ebenfalls meist zur Corona-Impfung mitzubringen bzw. vorzuzeigen ist.

Genaue Informationen zur Terminbuchung für Ihre Corona-Schutzimpfung in Ihrem Bundesland finden Sie unter Impfterminservice.de oder direkt auf den Seiten zur Corona-Impfung der Bundesregierung.

Was ist der geplante digitale Impfnachweis?

Um die Dokumentation von Impfungen zu erleichtern, sollen Bürger und Bürgerinnen in den nächsten Monaten auch zusätzlich zum Impfpass die Möglichkeit haben, Impfungen personalisiert und digital auf dem Smartphone speichern zu können. Dies wurde vom Europäischen Rat am 21.01.2021 beschlossen(3). Der Impfnachweis soll in Form eines 2D-Barcodes in der Arztpraxis oder dem Impfzentrum erstellt werden, den die Nutzer über eine App anschließend speichern und steuern können. Wann genau die elektronische Impfdokumentation genutzt werden kann, ist unklar. Das Bundesministerium für Gesundheit geht davon aus (Stand 04.03.2021), dass das Angebot zum Ende des zweiten Quartals genutzt werden kann.

Was ist mit anderen Impfungen, wenn der Impfpass verloren ist?

Was genau bei erhaltenen Impfungen zu tun ist, wenn der Impfpass verloren ist, haben wir bereits in diesem Ratgeber für Sie erläutert: Impfpass verloren? - Das müssen Sie nun tun

Prinzipiell gelten Impfungen, die nicht dokumentiert sind, als nicht vorhanden. Die STIKO (Ständige Impfkommission) empfiehlt daher(4), die Impfungen erneut durchführen zu lassen, wenn die Dokumentation fehlt und sich diese nicht erneut anfordern lässt.


Unsere Empfehlung für Sie