Corona-Projekt von Mann+Hummel Luftfilter für Schulen und Klassenzimmer

An den Ludwigsburger Gymnasien, hier am Otto-Hahn-Gymnasium, sind die Filter seit dieser Woche in Betrieb. Foto: Mann+Hummel
An den Ludwigsburger Gymnasien, hier am Otto-Hahn-Gymnasium, sind die Filter seit dieser Woche in Betrieb. Foto: Mann+Hummel

Mann+Hummel stattet Bildungseinrichtungen in Ludwigsburg auf eigene Kosten aus. Davon profitieren schon jetzt alle weiterführenden Schulen. Bekommen künftig alle Ludwigsburger Schulen solche Filter? Ludwigsburg rechnet mit Kosten in Millionenhöhe.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Wie könnte der Unterricht künftig während der Pandemie aussehen, ohne dass Schüler zuhause sitzen müssen? Ein womöglich wegweisendes Projekt gibt es dazu jetzt an allen weiterführenden Schulen in Ludwigsburg. Das Ludwigsburger Unternehmen Mann+Hummel, seit sechs Jahrzehnten im Bereich Filter am Markt, stattet neun Schulen nach und nach auf eigene Kosten mit antiviralen Luftfiltern aus. Zum Einsatz kommen sie vorerst nur während der Prüfungsphase der Abschlussklassen. Heißt: In allen Prüfungsräumen und -sälen werden je nach Größe des Raums ein oder zwei solcher Luftfilter aufgestellt. Nach Angaben des Herstellers filtern sie 99,995 Prozent der Viren mitsamt möglicher Mutationen aus der Luft.

Unsere Empfehlung für Sie