Coronavirus in Stuttgart Diese Geschäfte dürfen weiterhin öffnen

Von red/dpa 

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen müssen ab Mittwoch zahlreiche Geschäfte im Einzelhandel geschlossen bleiben. Nur noch wenige haben geöffnet.

Zahlreiche Einzelhändler müssen ihre Geschäfte ab Mittwoch vorübergehend schließen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Zahlreiche Einzelhändler müssen ihre Geschäfte ab Mittwoch vorübergehend schließen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Stuttgart - Um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen, müssen von Mittwoch an zahlreiche weitere Geschäfte in Baden-Württemberg geschlossen bleiben.

Weiter geöffnet haben dürfen nach Angaben der Landesregierung vom Vorabend nur der Lebensmittelhandel, Wochen- und Getränkemärkte, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Sanitätshäuser und Drogerien. Auch Tankstellen und Banken, Poststellen, Friseure sowie Reinigungen, Waschsalons und Tierbedarfsläden dürfen offen bleiben - bei Bedarf sogar sonntags und an Feiertagen.

„Alle weiteren Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht zu den oben genannten Einrichtungen gehören, werden geschlossen“, heißt es.

Lesen Sie auch: Stadt Stuttgart will gegen Fake News vorgehen

Unsere Empfehlung für Sie