Coronavirus Winfried Kretschmann: Stehen erst am Anfang der Ausbreitung

Laut Winfried Kretschmann bestehe das Ziel darin, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.  (Archivbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Laut Winfried Kretschmann bestehe das Ziel darin, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. (Archivbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Nach Ansicht von Ministerpräsident Winfried Kretschmann steht die Ausbreitung des Coronavirus erst am Anfang. Bislang haben sich im Südwesten 232 Menschen infiziert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in Baden-Württemberg wird nach Angaben der Regierung deutlich steigen. Man stehe erst am Anfang der Ausbreitung, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart. Das Ziel bestehe weiter darin, die Ausbreitung einzudämmen und zu verlangsamen. Bislang habe man das gut geschafft.

Hier geht es zu unserem Coronavirus-Newsblog

Innenminister Thomas Strobl (CDU) sagte, für Menschen unter 50 Jahren und ohne Vorerkrankungen ziehe das neuartige Coronavirus keine lebensgefährliche Krankheit nach sich. Es gelte, vor allem ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen. Auch Strobl rechnete mit einer weiteren Ausbreitung des Virus. Im Südwesten haben sich bislang 232 Menschen infiziert.

Unsere Empfehlung für Sie