Der Christopher Street Day, Süddeutschlands größtes schwul-lesbisches Festival, hat einen bundespolitischen Schirmherren: den Linken-Politiker Gregor Gysi.

Stuttgart - Das diesjährige schwul-lesbische Festival Christopher Street Day in Stuttgart bekommt bundespolitische Unterstützung: Linken-Politiker Gregor Gysi übernimmt die Schirmherrschaft über Süddeutschlands größtes Festival rund um die Belange lesbischer, schwuler, bisexueller oder transsexueller Menschen.

Die Veranstaltungsreihe vom 22. bis 31. Juli steht unter dem Motto „Operation Sichtbarkeit“. Höhepunkt ist die Politparade, zu der am 30. Juli mehr als 200 000 Besucher erwartet werden. „Der Kampf für Gleichstellung muss in Stuttgart, in Deutschland und für alle Menschen weltweit geführt werden“, sagte Gysi.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart CSD Christopher Street Day