Das Europa-Ensemble spielt „The Clickworkers“ in Stuttgart Im Fokus: Die schöne neue Arbeitswelt

Szene aus „The Clickworkers“ im Stuttgarter Kammertheater  Foto: Björn Klein 10 Bilder
Szene aus „The Clickworkers“ im Stuttgarter Kammertheater Foto: Björn Klein

Mit dem Stück „The Clickworkers“ im Stuttgarter Kammertheater setzt das multinationale Europa-Ensemble seine Projektreihe zur europäischen Gegenwart fort. Gezeigt wird der Horror einer Arbeitswelt zwischen Ökologie und Ausbeutung.

Stuttgart - „Ich habe so viel radikale Empathie“, bricht es aus Andela hervor. Wäre es anders, wäre sie auch gar nicht ins neue Cloudworking-Team aufgenommen worden. Damit die Empathie auch wirklich radikal bleibt, lässt Chefin Claudia nicht nur sie, sondern auch Tenzin, Adrian, Jasmina und Jan immer wieder vorm grellen Schreitischlampenlicht niederknien, damit sie anschließend mit aller Gewalt ihre Körper gegen die Wand brettern. Sie sollen lernen, wie sich Rehe fühlen, wenn sie vom Scheinwerfer geblendet von der Motorhaube erfasst und von der Straße gecrasht werden. Ein absurdes Ritual, bei dem gelegentlich auch Blut fließt.

Unsere Empfehlung für Sie