Defekte bei Flugzeugen vom Typ 737 Boeing räumt mögliche Tragflächen-Probleme ein

Von red/dpa 

An bestimmten Flugzeugen der Modellreihe 737 könnte es möglicherweise Defekte in einem Bauteil der Tragflächen geben, dies räumte nun Boeing ein. Airlines seien über die potenziellen Probleme informiert worden.

Von den Defekten könnten auch 179 Flugzeuge vom Typ 737 Max betroffen sein. Foto: dpa
Von den Defekten könnten auch 179 Flugzeuge vom Typ 737 Max betroffen sein. Foto: dpa

Washington - Boeing hat mögliche Defekte in einem Bauteil der Tragflächen bestimmter Flugzeuge der Modellreihe 737 eingeräumt. Airlines seien in Absprache mit der US-Bundesluftfahrbehörde über die potenziellen Probleme informiert worden, teilte der Flugzeugbauer am Sonntag mit.

Es seien 21 Flugzeuge vom Typ 737 ausfindig gemacht worden, in die die fraglichen Teile höchstwahrscheinlich verbaut worden seien. Fluggesellschaften seien zudem angewiesen worden, weitere 112 Maschinen auf mögliche Defekte zu prüfen und die Teile gegebenenfalls auszutauschen, hieß es.

Mögliche Fehler bei Lieferung

Entdeckt wurden die möglichen Fehler in einer Lieferung sogenannter Slat Tracks - am vorderen Rand der Flugzeug-Tragfläche angebrachte, aerodynamische Flächen, die etwa eine Geschwindigkeitsminderung bei der Landung ermöglichen. Die betroffenen Teile seien von einem Zulieferer produziert worden, erklärte Boeing.

Von den Defekten könnten auch 179 Flugzeuge vom Typ 737 Max betroffen sein. Maschinen dieser Modellreihe waren in zwei folgenschwere Abstürze verwickelt und stehen unter einem internationalen Flugverbot.

Unsere Empfehlung für Sie