Deutsche getötete Tramperin Leichnam von Sophia L. in Deutschland angekommen

Von red/AFP 

Der Leichnam der in Spanien getöteten deutschen Tramperin Sophia L. wurde nach Deutschland gebracht. Der Tatverdächtige soll bald nach Deutschland ausgeliefert werden.

Der in Spanien festgenommene Tatverdächtige soll den Ermittlern zufolge „zeitnah“ nach Deutschland ausgeliefert werden. Foto: dpa/El Correo
Der in Spanien festgenommene Tatverdächtige soll den Ermittlern zufolge „zeitnah“ nach Deutschland ausgeliefert werden. Foto: dpa/El Correo

Bayreuth - Der Leichnam der in Spanien getöteten Tramperin Sophia L. ist nach Deutschland gebracht worden. Das bestätigte am Dienstag eine Sprecherin der zuständigen Polizei in Bayreuth. Nach einer rechtsmedizinischen Untersuchung werde der Leichnam zur Bestattung freigegeben.

Tatverdächtiger soll bald nach Deutschland ausgeliefert werden

Der in Spanien festgenommene Tatverdächtige soll den Ermittlern zufolge „zeitnah“ nach Deutschland ausgeliefert werden. Einen genauen Zeitpunkt wollte die Polizeisprecherin aber nicht nennen. Die Studentin Sophia L. hatte Mitte Juni versucht, von Leipzig aus per Anhalter nach Nürnberg zu fahren, um von dort weiter in ihre Heimatstadt Amberg zu gelangen. Von einer Tankstelle aus fuhr sie mit einem Lastwagen mit.

Eine Woche später wurde ihre Leiche im spanischen Baskenland gefunden, getötet wurde sie aber offensichtlich schon in Deutschland. Der tatverdächtige Fernfahrer wurde festgenommen.