DFB-Pokal Leverkusen scheitert an Außenseiter Rot-Weiss Essen

Die Essener hatten zuvor schon Bundesligist Arminia Bielefeld und Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeschaltet. Foto: dpa/Martin Meissner
Die Essener hatten zuvor schon Bundesligist Arminia Bielefeld und Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeschaltet. Foto: dpa/Martin Meissner

Regionalligist Rot-Weiss Essen schreibt sein Pokalmärchen fort und steht nach großem Kampf gegen Bayer Leverkusen im Viertelfinale.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Essen - Bayer Leverkusen ist im Achtelfinale des DFB-Pokals ausgeschieden. Der Fußball-Bundesligist unterlag am Dienstag beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen mit 1:2 (1:0, 0:0) nach Verlängerung. Der letztjährige Finalist war nach zuvor mehreren Pfostentreffern durch Leon Bailey (105. Minute) in Führung gegangen. Durch die Treffer von Oguzhan Kefkir (108.) und Simon Engelmann (118.) gelang dem Außenseiter die Wende. Die Essener hatten zuvor schon Bundesligist Arminia Bielefeld und Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeschaltet. Das Pokal-Viertelfinale findet am 2. und 3. März statt. Die Halbfinal-Partien sind für den 1. und 2. Mai vorgesehen, das Endspiel steht am 13. Mai in Berlin an.




Unsere Empfehlung für Sie