Anzeige

Die perfekte Route Unterwegs in Andalusien

Herrliche Badebuchten und die Alhambra Los geht’s ab Málaga. Während Sie auf der A 7 nach Osten fahren, fliegt Ihr Blick immer wieder über das Meer. Spazieren Sie in Nerja zum Balcón de Europa, einer Aussichtsterrasse mit tollem Blick. Zu Ihren Füßen herrliche Badebuchten. Später in Salobreña steigen Sie die steilen Gassen der Altstadt hinauf. Oder wie wäre es mit einem Badestopp am Hausstrand? Bei Motril verlassen Sie die Küste. Entlang der Alpujarras und der Sierra Nevada geht’s hinauf nach Granada. Verbringen Sie den Nachmittag im Zentrum und auf dem Albaicín, bevor Sie am Abend eine Flamencoshow in einer Höhle des Sacromonte-Viertels genießen. Der nächste Vormittag gehört ganz der Alhambra, deren Schönheit Sie auch noch auf der Fahrt durch die Sierra Subbética nach Córdoba beschäftigt. Foto: SoAk 3 Bilder

Herrliche Badebuchten und die Alhambra
Los geht’s ab Málaga. Während Sie auf der A 7 nach Osten fahren, fliegt Ihr Blick immer wieder über das Meer. Spazieren Sie in Nerja zum Balcón de Europa, einer Aussichtsterrasse mit tollem Blick. Zu Ihren Füßen herrliche Badebuchten. Später in Salobreña steigen Sie die steilen Gassen der Altstadt hinauf. Oder wie wäre es mit einem Badestopp am Hausstrand? Bei Motril verlassen Sie die Küste. Entlang der Alpujarras und der Sierra Nevada geht’s hinauf nach Granada. Verbringen Sie den Nachmittag im Zentrum und auf dem Albaicín, bevor Sie am Abend eine Flamencoshow in einer Höhle des Sacromonte-Viertels genießen. Der nächste Vormittag gehört ganz der Alhambra, deren Schönheit Sie auch noch auf der Fahrt durch die Sierra Subbética nach Córdoba beschäftigt.

Foto: SoAk

Wir bringen Sie auf Touren: Unsere Serie führt Sie auf dem besten Weg durch eine Region.

Wir bringen Sie auf Touren: Unsere Serie führt auf dem besten Weg durch eine Region. Wer der Strecke folgt, bekommt viel zu sehen - wichtige Sehenswürdigkeiten und kleine Geheimtipps - und bleibt dabei dennoch ganz entspannt. Heute: Einmal durch Andalusien.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!

Zum Nulltarif
Bester Barock: Die Malerei des Siglo de Oro, des Goldenen Zeitalters, ist einer der Höhepunkte der spanischen Kunst. Umsonst ist das Museo de Bellas Artes von Sevilla, wenn Sie sich als EU-Bürger ausweisen können.

Postkartenblick auf die Alhambra: Am Mirador San Nicolás sitzen und die Zeit vertrödeln gehört mit zum Schönsten, was man in Granada machen kann.

Römische Metropole: Ein Ruhesitz in Andalusien - das fanden schon die Römer gut und bauten Itálica. Mit Ausweis spazieren EU-Bürger umsonst durch die Ruinenstadt und bestaunen das riesige Amphitheater.

Palastpracht: Sie nimmt eine Sonderstellung unter den Palästen Sevillas ein: die Casa de Pilatos. Ein opulenter Mix aus Mittelalter, Mudéjar und Renaissance. Die acht Euro Eintritt sparen Sie mittwochs zwischen 15 und 19 Uhr.

Morgens in der Mezquita : Das Highlight von Córdoba genießen Sie an einem Wochentag morgens zwischen 8.30 und 10 Uhr in der Messe (natürlich ohne zu stören). Lassen Sie den Raum auf sich wirken, den Kontrast von christlicher Liturgie und islamischer Baukunst.

Bei Regen
Meister der Moderne: Nehmen Sie sich Zeit für die einzigartige Sammlung des Picasso-Museums in Málaga mit rund 200 Werken.

Kunst der Iberer: Hinein ins Museo de Jaén! Staunen Sie über den behelmten Krieger und den Wolfskopf aus Stein. Fische gucken auf dem Trockenen: Gut, dass im Acuario Almuñécar die Muränen, Sepias und Seepferdchen hinter sicherem Panzerglas schwimmen.

Vorsicht, Tornado : Im Parque de las Ciencias messen Sie, wie viel Strom Sie mit einem Fahrrad erzeugen, wie ein Tornado entsteht und wie schön sich die Sinne täuschen lassen: spielen, probieren und Spaß haben.

Strandspaziergang in Bolonia: Der Himmel hängt tief, der Wind pfeift, und bis zur Meerenge von Gibraltar ist es nicht mehr weit. Gehen Sie gegen den Wind und gegen den Regen am Strand des weltvergessenen Dorfs Bolonia entlang. Das ist ein wunderbares Erlebnis. 

Einkaufstour: In Sevilla gibt es die größte Auswahl an Mode. Neben Zara, Mango und Co. können Sie in Sevillas Viertel La Macarena viele individuelle Boutiquen finden.

Im Netz
www.anda.de Internetseite eines deutschen Flamencomagazins mit Infos zu Festivals und Veranstaltungen
www.wandern-andalusien.de Wandergebiete und Touren, vorgestellt von Jürgen Paeger
www.tourspain.es  Auf dieser Seite informiert das spanische Fremdenverkehrsamt
www. andaluciacampings.com Hier werden mehr als 100 Campingplätze beschrieben.

Reisedauer
Die Fahrzeit für die 1000 Kilometer beträgt 17 Stunden. Alle Texte und Empfehlungen auf dieser Seite wurden dem Marco-Polo-Reiseführer „Andalusien“ mit Extrakarte von Lothar Schmidt entnommen, Mairdumont, 11,99 Euro. In Kooperation mit den Marco-Polo-Reiseführern, www.marcopolo.de/andalusien

Unsere Empfehlung für Sie