"Die Simpsons" Homer und Marge lassen sich scheiden

Von SIR/dpa 

Nach 26 Jahren Ehe ist alles aus: Wie der "Simpsons"-Produzent Al Jean verriet, lassen sich Homer und Marge scheiden. Schuld ist, wer hätte es gedacht, Homers Schlafkrankheit.

Bald geschiedene Leute: Homer und Marge Simpson Foto: dpa
Bald geschiedene Leute: Homer und Marge Simpson Foto: dpa

New York - Schon wieder geht eine Prominentenehe kaputt, und das nach 26 Jahren: Marge und Homer Simpson lassen sich scheiden. Gleich in der ersten Folge der neuen Staffel, die demnächst in den USA anläuft, würden sich die beiden offiziell trennen, sagte „Simpsons“-Produzent Al Jean in einem Interview der „Variety“.

„Nach all den Jahren wird klar, dass Homer (die Schlafkrankheit) Narkolepsie hat und das ist eine enorme Belastung für die Ehe. Homer und Marge trennen sich und Homer verliebt sich in seine Apothekerin, die von Lena Dunham gesprochen wird.“

Bart, Lisa und Maggie sind damit echte Scheidungskinder. Denn 26 Serien-Jahre hin oder her - die drei Kinder sind nach wie vor zehn, acht und ein Jahr alt.