Die teuersten Sneaker aller Zeiten Turnschuhe so wertvoll wie Kunstwerke

Von  

Die Rekordsumme von 560 000 Dollar haben ein paar alte Turnschuhe – die „Nike Air Jordan 1S“- bei einer Auktion erzielt. Es gibt noch ein paar andere Sneaker-Modelle, für die Liebhaber schwindelerregende Summen bezahlt haben.

Sneaker sind längst Sammler- und Statusobjekt. Sie werden teilweise wie Wertpapiere in Online-Börsen gehandelt und sorgen für irrwitzige Warteschlangen vor Schuhgeschäften. Foto: dpa/Jörg Carstensen
Sneaker sind längst Sammler- und Statusobjekt. Sie werden teilweise wie Wertpapiere in Online-Börsen gehandelt und sorgen für irrwitzige Warteschlangen vor Schuhgeschäften. Foto: dpa/Jörg Carstensen

New York - Ein Paar ausgelatschte Turnschuhe von Michael Jordan haben bei einer Auktion in New York einen Rekordpreis erzielt. Die „Nike Air Jordan 1S“-Sneakers des Basketball-Superstars wurden für 560 000 Dollar (rund 517 000 Euro) versteigert – ein Weltrekord für ein Paar Turnschuhe, wie das Auktionshaus Sotheby’s mitteilte. Damit hat der Sneaker-Hype mal wieder ein neues Level erreicht. Chucks von Converse, Air Jordans von Nike, Superstars von Adidas – diese modernen Klassiker der Alltagskultur sind teilweise so wertvoll wie Kunstwerke.

Manche Modelle werden gehandelt wie Wertpapiere, Fetischisten bezahlen Summen, die andere für einen Kleinwagen ausgeben. Was für viele einfach ein Freizeitschuh ist, ist für andere pure Sammelleidenschaft oder Statussymbol. Ein prominenter Sammler ist der Fußballprofi Jérôme Boateng. Im Jahr 2015 besaß er rund 650 Paar Sneakers, die er der Zeitung „Die Welt“ gezeigt hat. Inzwischen dürften ein paar hinzugekommen sein. Das Musikmagazin „Musikexpress“ hat 2019 eine Liste mit den sieben teuersten Sneaker aller Zeiten zusammen gestellt. Das sind sie:

Platz Sieben: „Macklemore x Air Jordan 6“

25 000 US-Dollar wurden laut „Musikexpress“ für das einzige Paar gezahlt, das in den „freien“ Verkauf kam. Michael Jordan selbst soll die Schuhe angeblich schrecklich gefunden haben – weil ihn der Farbton an Weihnachten erinnert haben soll beziehungsweise an den Film mit der grünen Kreatur „Grinch“, die mit Weihnachten auf Kriegsfuß steht.

Platz Sechs: DJ Khaled x Air Jordan 3 „Grateful“

2017 kam das Resultat der Zusammenarbeit zwischen dem US-Musikproduzentenen DJ Khaled und der Marke Nike auf den Markt. Wobei es sich laut „Musikexpress“ in diesem Fall um einen sehr überschaubaren Markt gehandelt hat – der Schuh wechselte angeblich für bis zu 25 000 US-Dollar den Besitzer.

Platz Fünf: „Eminem x Carhartt x Nike Air Jordan 4“

Der Turnschuh entstand während einer Kooperation zwischen Nike und dem Streetwear-Label Carhartt sowie dem Rapper Eminem. Bei einer Auktion zugunsten Eminems Marshall Mathers Stiftung hat das Modell 30 100 US-Dollar erzielt. Der Schuh besteht aus dem für die Marke Carhartt bekannten Obermaterial Canvas, ein sehr fest gewebter, Segeltuch-ähnlicher Stoff. Darauf prangt das Logo von Eminems Label Shady Records.

Platz Vier: „Nike Mag“

Die „Nike Mags“ sind eine Nachbildung der Schuhe des Protagonisten Marty McFly aus dem Film „Zurück in die Zukunft 2“ (1989). Als im Jahr 2011 die erste limitierte Edition der Schuhe unter den Hammer kam, war der britische Rapper Tinie Tempah der erste, der ein Paar ergatterte. Dafür bezahlte er angeblich 37 500 US-Dollar.

Platz Drei: Air Jordan 11 „Jeter“

Der Basketballstar Michael Jordan ehrte seinen Sportkollegen Derek Jeter aus dem Baseballfach (New York Yankees) 2017 mit einer Handvoll blauer Sneaker aus der berühmten 11er-Reihe. Preis pro Paar: angeblich 40 000 US-Dollar. Die 11er-Reihe kam 1995 erstmals auf den Markt und gilt als eines der besten Sneakermodelle aller Zeiten. Entworfen wurde es von Designer-Legende Tinker Hatfield.

Platz Zwei: „Nike Air Jordan 12 „Flu Game“

Bislang galt das Modell Nike Air Jordan 12 „Flu Game“ als teuerstes Nike-Modell aller Zeiten. Michael Jordan trug die Schuhe, als er im NBA-Finale 1997 trotz schwerer Grippe den Sieg erlangte. Bei einer Auktion wechselten sie laut „Musikexpress“ für 104 765 US-Dollar den Besitzer.

Platz Eins: „Buscemi 100 MM Diamond“

132 000 US-Dollar kosten die auf den ersten Blick eher unscheinbaren weißen Sneaker der US-Luxus-Schuhmarke Buscemi. Details aus 18-karätigem Gold und handgesetzte Diamanten machen die Schuhe zu Wertanlagen. Das Standardmodell des „100 MM Diamond“ kostet „nur“ 900 Dollar.




Unsere Empfehlung für Sie