Diebstahl in Stuttgart-Mitte Passanten stellen flüchtigen Dieb

Von sw 

Ein 55-Jähriger stiehlt ein Handy und einen Geldbeutel aus unabgeschlossenen Autos in der Innenstadt. Passanten beobachten den Mann und halten ihn fest – der polizeibekannte Tatverdächtige kommt in Haft.

Der Mann wurde zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand/STZN
Der Mann wurde zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand/STZN

Stuttgart - Durch das beherzte Eingreifen mehrerer Passanten ist am Dienstag ein mutmaßlicher Dieb im Stuttgarter Zentrum gefasst worden. Wie die Polizei berichtet, hatte zunächst eine Frau in der Torstraße gesehen, wie ein unbekannter Mann ein Handy aus dem geparkten und unabgeschlossenen Auto eines Bekannten stahl. Sie sprach den Unbekannten auf, woraufhin dieser davon lief.

Die Frau folgte ihm und machte andere Passanten auf den mutmaßlichen Dieb aufmerksam. Daraufhin nahm ein 36-jähriger Mann die Verfolgung auf und stellte den Tatverdächtigen in der Nesenbachstraße. Während der Flucht hatte der 55 Jahre alte Tatverdächtige das Handy unter ein Auto geworfen.

Gefängnisstrafe via Schnellverfahren

Als ihn die Polizei durchsuchte, fanden die Beamten außerdem einen fremden Geldbeutel, den der 55-Jährige zuvor aus einem weiteren unabgeschlossenen Auto in der Dorotheenstraße geklaut haben soll. Außerdem versuchte er, mit der Kreditkarte aus dem gestohlenen Geldbeutel einige Einkäufe zu bezahlen. Am Mittwoch kam der polizeibekannte 55-Jährige in Haft und wurde per Schnellverfahren zu einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie