Dornhan im Kreis Rottweil Granaten und Kriegsmunition im Wald entdeckt

Von red/dpa/lsw 

Sprengstoffexperten haben in einem Wald bei Dornhan im Kreis Rottweil sieben Granaten und Munition gefunden. Es handele sich um Sprengstoff aus dem Zweiten Weltkrieg, der abtransportiert und vernichtet werden soll.

In Deutschland wird immer noch Kriegsmunition gefunden – hier liegen Granaten im Munitionslager und Zerlegebetrieb vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Sachsen-Anhalt. Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert
In Deutschland wird immer noch Kriegsmunition gefunden – hier liegen Granaten im Munitionslager und Zerlegebetrieb vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Sachsen-Anhalt. Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Dornhan - In einem Wald bei Dornhan im Kreis Rottweil haben Sprengstoffexperten sieben Granaten und Munition gefunden. Es handele sich um Sprengstoff aus dem Zweiten Weltkrieg, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er wurde abtransportiert und soll vernichtet werden.

Ein Jugendlicher hatte am Ostermontag in dem Wald in der Nähe eines Sportplatzes ein rund 45 Zentimeter langes Metallstück entdeckt, das nach Kriegsmunition aussah. Die Polizei schaute sich das Fundstück an und fand heraus, dass es sich um eine Panzergranate handelte. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst suchte das Gelände mit einem Metallsuchgerät ab und fand weitere Granaten sowie Munition.

Unsere Empfehlung für Sie