Druckhaus Stil in Stuttgart-Degerloch Ein Charity-Kalender für die SOS-Kita auf dem Fasanenhof

Von  

Zusammen mit 53 Künstlern und Grafikern aus der Region Stuttgart hat das Druckhaus Stil aus Stuttgart-Degerloch einen Kalender gestaltet. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der SOS-Kita auf dem Fasanenhof zugute.

Werner Winkler präsentiert ein Blatt des Charity-Kalenders. Foto: Rebecca Stahlberg
Werner Winkler präsentiert ein Blatt des Charity-Kalenders. Foto: Rebecca Stahlberg

Fasanenhof - Keine Woche gleicht der anderen. Das ist das Besondere an dem Kalender, den 53 Künstler und Grafiker aus der Region Stuttgart gestaltet haben. Jeder bekam eine der schmalen, 50 Zentimeter hohen Kalenderblätter als Platzvorgabe – die Inhalte jedoch waren völlig frei. Das Ergebnis ist ein kreativer und vielfältiger Kalender, mal fröhlich bunt, mal schlicht gehalten, mal witzig, mal nachdenklich. Der Erlös aus dem Verkauf des Charity-Kalenders kommt der Kindertagesstätte des Vereins SOS-Kinderdorf am Europaplatz auf dem Fasanenhof zugute.

„Unser Ziel war es, ein schönes, sinnvolles und vor allem auch benutzbares Geschenk zu machen“, sagt Werner Winkler vom Druckhaus Stil aus Degerloch. Einen Teil der Auflage von 1350 Stück verschenkt das Unternehmen an seine Kunden, einen Teil bekommen die 53 Künstler als Dankeschön und insgesamt 400 Kalender gehen in den Verkauf. Je zehn Euro pro verkauftem Kalender kommen in den Spendentopf für die SOS-Kita.

Die Enden der Kalenderblätter sind abtrennbar

Die 53 Künstler waren schnell gefunden. Erst habe man darüber nachgedacht, einen Postkartenkalender zu drucken, sich dann aber für die längliche Variante entschieden, berichtet Winkler. „Und die Künstler haben den Platz natürlich ausgenutzt“, erzählt der 51-Jährige. Manch einer habe sich bei seinem Kalenderblatt an der Jahreszeit orientiert, andere an speziellen Anlässen wie etwa dem internationalen Tag des Puzzles. Postkarten gibt es trotzdem: Die unteren Enden der Kalenderblätter sind jeweils abtrennbar. Zur Weihnachtszeit ist auch was zum Basteln dabei.

Beim Korrekturlesen haben die Mitarbeiter der Druckerei ein geschultes Auge, daher blieb ihnen der ein oder andere Fehler selbstverständlich nicht verborgen. „Ein Künstler hat aus Versehen einen Wochentag weggelassen und musste sein Werk noch mal neu malen“, erzählt Winkler. Denn ohne den Mittwoch, das gehe freilich nicht, sagt er und schmunzelt. Ein anderer habe sich am diesjährigen Kalender orientiert – da passten Tag und Datum natürlich nicht zueinander. „Kalender sind schon eine heikle Sache.“

Die Scheckübergabe ist vor oder nach Weihnachten

Die Spendenübergabe soll noch in der Adventszeit oder kurz nach Weihnachten im neuen Jahr stattfinden. Die Künstler haben jeweils die Blätter der anderen bewertet; die fünf Gewinner werden zur Scheckübergabe in die SOS-Kita mitgehen. „Damit sie auch sehen, wie die Kinder sich freuen“, sagt Winkler. Die Einrichtung am Europaplatz hat sich bereits im Vorfeld überlegt, was mit dem Geld geschehen soll. Man werde Möbel und Spielsachen anschaffen, heißt es. Nächstes Jahr wolle man dann wieder einen Kalender gestalten und für den guten Zweck verkaufen, so der Firmeninhaber Ersin Öz. „Wir möchten, dass es eine Tradition wird.“

Info
Den Kalender für 2016 „Stuttgart hat Stil. Oder wenn 53 Kreative kalendern“ gibt es beim Druckhaus Stil in Degerloch unter der Telefonnummer 12 02 02 00 sowie im Netz unter www.druckhaus-stil.de. Er kostet 25 Euro; jeweils zehn Euro gehen an das SOS-Kinderdorf auf dem Fasanenhof.

Sonderthemen