E-Mail-Spoofing Landratsamt Göppingen warnt vor Täuschungs-E-Mails

Von red/dpa 

Derzeit kursieren E-Mails, die dem ersten Anschein nach vom Landratsamt Göppingen stammen. Doch dieses warnt: Die E-Mails können Anhänge mit Schadsoftware enthalten.

E-Mail-Empfänger sollten den Inhalt vor dem Öffnen genau prüfen. Foto: dpa
E-Mail-Empfänger sollten den Inhalt vor dem Öffnen genau prüfen. Foto: dpa

Göppingen - Das Landratsamt Göppingen warnt vor Täuschungs-E-Mails mit schädlicher Software, die dem Anschein nach aus der Behörde stammen. Sie wurden aber nicht von Mitarbeitern des Landratsamts versendet, wie die Behörde am Mittwoch betonte. Die tatsächlichen Absender verwenden demnach den Trick des sogenannten E-Mail-Spoofings - und nutzen E-Mail-Adressen, die nicht ihnen gehören.

Die angeblichen E-Mails aus dem Landratsamt Göppingen enthalten mit Schadsoftware belastete Anhänge wie angebliche Rechnungen, Mahnungen, Grußkarten oder Gewinne. Empfänger sollen den Inhalt vor dem Öffnen genau prüfen und im Zweifel den Absender telefonisch kontaktieren, riet das Landratsamt.




Veranstaltungen