E-Zigaretten im Urlaub In welchen Ländern sind E-Zigaretten verboten?

Von red 

Dampfer, aufgepasst! In vielen Ländern ist das Rauchen von E-Zigaretten nämlich nicht erlaubt. Wo man in der Urlaubszeit aufpassen muss.

E-Zigaretten sind in manchen Ländern verboten. Foto: dpa
E-Zigaretten sind in manchen Ländern verboten. Foto: dpa

Stuttgart - Weltweit rauchen der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge etwa 1,1 Milliarden Menschen. In Deutschland sind es etwa 30 Prozent der Bevölkerung. Beliebt sind in den letzten Jahren gerade auch E-Zigaretten. Der Verband des E-Zigarettenhandels hat in einer Umfrage in 2013 die Zahl der E-Zigarettennutzer ermittelt. Das Ergebnis: Damals nutzten 2,2 Millionen Menschen in Deutschland die E-Zigarette regelmäßig. Da sich die Verkaufszahlen in den letzten Jahren deutlich erhöht hätten, schätzte der Verband die Zahl der regelmäßigen Nutzer im Mai 2017 auf 3,5 Millionen.

Auch E-Zigaretten sind gesundheitsgefährdend

Tabakkonsum sei nach Bluthochdruck der zweithäufigste Grund für Herzerkrankungen. E-Zigaretten enthielten zwar weniger Giftstoffe, könnten aber auch zu Herzkrankheiten beitragen, so die WHO.

Auch bei E-Zigaretten verengten sich beim Nutzer die Arterien, Herzschlag und Blutdruck stiegen an. „Die Langzeitfolgen sind noch unbekannt, aber es wird davon ausgegangen, dass das Risiko für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, Lungenkrebs und möglicherweise Herzerkrankungen erhöhen“, so die WHO. Abgesehen von den gesundheitlichen Risiken kann sich im Urlaub noch eine ganz andere Gefahr ergeben. Denn in manchen Ländern sind E-Zigaretten verboten.

Im Video zeigen wir, bei welchen Urlaubsdestinationen E-Zigaretten-Raucher aufpassen müssen.