Ehemaliger Stuttgart-21-Chef Hany Azer erhält Verdienstkreuz

Hany Azer, von 2008 bis 2011 für Stuttgart 21 verantwortlich, hat am Freitag das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die Auszeichnung hat allerdings nichts mit Azers Wirken bei der Bahn zu tun.

Hany Azer ist nun Träger des Bundesverdienstkreuzes. Foto:  
Hany Azer ist nun Träger des Bundesverdienstkreuzes. Foto:  

Stuttgart - Hany Azer hat am Freitag das Bundesverdienstkreuz erhalten. Der 69-Jährige war von April 2008 bis Mai 2011 für Stuttgart 21 und die Neubaustrecke nach Ulm verantwortlich. Die Ehrung wurde Azer aber nicht für sein Wirken bei der Bahn zuteil sondern „für die Stärkung der Vertrauensbasis zwischen Deutschland und Ägypten“, wie es in einer Mitteilung der Stadt Dortmund heißt. Deren OB Ullrich Sierau (SPD) hat Azer das Bundesverdienstkreuz in Anwesenheit des ägyptischen Botschafters in Deutschland, Badr Abdelatty, überreicht.