Einjähriger Junge mit Loch im Hals Frederik holt Luft

Frederik mit seinen Eltern Julia und Steffen Bergmann. Unter seinem Halstuch steckt Frederiks Lebensversicherung: Ein Loch in der Haut und ein Schlauch lassen ihn endlich durchschnaufen.Foto:Gottfried Stoppel Foto:  
Frederik mit seinen Eltern Julia und Steffen Bergmann. Unter seinem Halstuch steckt Frederiks Lebensversicherung: Ein Loch in der Haut und ein Schlauch lassen ihn endlich durchschnaufen. Foto:Gottfried Stoppel

Aus unserem Plus-Archiv: Wenn Julia Bergmann ihren einjährigen Sohn sehen will, steigt sie ins Flugzeug. Der schwer kranke Knirps lebt 800 Kilometer entfernt. Am Rand der Schwäbischen Alb lernt er atmen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mähringen - Möwen segeln, Gischt schäumt, der Wind riecht salzig. Die Sonne schlägt Glitzerfunken im Meer. Julia Bergmann schiebt Kinderwagen samt Sohn am Ostseestrand entlang. Die 31 Jahre alte Sonderschullehrerin ist in Elternzeit, Frederik ein properer Junge, das Leben ein Bilderbuch. So hat es sich Julia Bergmann ausgemalt.

Unsere Empfehlung für Sie