Einsatz in Murrhardt Frau bei Wohnhausbrand verletzt

Eine Rauchwolke hängt über Murrhardt. Foto: 7aktuell.de/Mehmet Okatan
Eine Rauchwolke hängt über Murrhardt. Foto: 7aktuell.de/Mehmet Okatan

Im Rems-Murr-Kreis ist am Montagnachmittag ein Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Feuerwehr, Rettungskräfte und die Polizei waren im Einsatz, eine Frau erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Murrhardt - In Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) hat es am Montagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Laut einem Polizeisprecher wurde das Feuer in der Bahnhofstraße um kurz vor 15 Uhr gemeldet. Eine dichte, dunkle Rauchwolke hing über der Kleinstadt. Nicht nur das betroffene Gebäude selbst, sondern auch ein Nachbarhaus wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die örtliche Feuerwehr wurde durch Kameraden aus Sulzbach, Backnang und Schwäbisch Hall unterstützt, insgesamt kämpften 60 Feuerwehrleute mit 14 Fahrzeugen gegen die Flammen. Teilweise trugen sie dazu Atemschutzgeräte.

Selbst nach knapp zwei Stunden waren die Löscharbeiten noch im Gange, die Wehr musste Fassadenteile aufreißen, um nach Glutnestern zu suchen. Auch ein Notarzt, 20 Rettungsdienstmitarbeiter sowie die Polizei waren im Einsatz. Alle Bewohner der beiden vom Brand betroffenen Häuser konnten die Gebäude laut einem Polizeisprecher verlassen. Eine Frau erlitt dabei allerdings eine leichte Rauchvergiftung, sie wurde vom Rettungsdienst versorgt.




Unsere Empfehlung für Sie