Einsatz in Schorndorf geht schief Streifenwagen stoßen zusammen

Im Rems-Murr-Kreis sind zwei Polizeiautos zusammengestoßen. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer 7 Bilder
Im Rems-Murr-Kreis sind zwei Polizeiautos zusammengestoßen. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Im Winterbach wird ein Einbruch gemeldet, mehrere Streifenwagen rücken an. Doch die Einsatzfahrt läuft nicht so wie geplant: Bei einem Fahrspurwechsel kollidieren zwei der Polizeiautos.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schorndorf - Auf einer Auffahrt der B 29 bei Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) sind am Mittwochabend zwei mit jeweils zwei Polizisten besetzte Streifenwagen zusammengestoßen. Laut der Polizei waren die beiden Fahrzeuge gegen 20 Uhr unterwegs wegen eines Einbruchs in eine Gartenhütte in Winterbach. Auf dem Zubringer an der Auffahrt Schorndorf-West wollte einer der Beamten den Fahrstreifen wechseln, übersah dabei jedoch den Wagen seiner Kollegen, der sich links von ihm befand und gerade an seinem Fahrzeug vorbeiziehen wollte. Es kam zur Kollision. Die beiden Polizeiautos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig, der Schaden wird auf etwa 18 000 Euro geschätzt.

Trotz des Unfalls konnte die Polizei am Tatort in Winterbach zwei der fünf Einbrecher festnehmen. Es handelte sich um Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, die in eine Gartenhütte am Ostlandkreuz eingestiegen waren. Drei weitere Täter konnten fliehen.




Unsere Empfehlung für Sie