Einzelhandel im Altkreis Leonberg Renningen bekommt Edeka

Von flo 

Der Konzern aus Offenburg plant einen 2200 Quadratmeter großen Markt.

Zum 1. April übernimmt Edeka den bisherigen Rewe-Markt im Industriegebiet. Foto: dpa
Zum 1. April übernimmt Edeka den bisherigen Rewe-Markt im Industriegebiet. Foto: dpa

Renningen - Edeka Südwest übernimmt den bisherigen Rewe-Markt im Renninger Industriegebiet. Das hat ein Sprecher der Edeka-Zentrale in Offenburg unserer Zeitung bestätigt. Auch den Kik-Markt nebenan werde man zum 1. April als Mieter übernehmen. „Anschließend starten die umfangreichen Umbauarbeiten“, sagte Edeka-Sprecher Florian Heitzmann.

Wo bislang Rewe und Kik standen, entsteht dann ein großer, neuer Edeka-Markt mit Frischetheken und einem Sortiment von bis zu 30 000 Artikeln. Eine Einkaufsfläche von 2200 Quadratmetern ist geplant. In den neuen Markt wird auch eine Bäckereifiliale mit einem Café und Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich ­integriert. 80 Mitarbeiter will Edeka Südwest dort einmal beschäftigen. Auch der Parkplatz wird für den neuen Edeka ­saniert.

Wechsel zum 1. April

Bis vor drei Wochen hatte Rewe in dem Gebäude in der Renninger Benzstraße einen Supermarkt betrieben. Zum 1. April nun übernimmt Edeka und beginnt mit der Sanierung. „Das Eröffnungsdatum steht derzeit noch nicht fest“, sagt Florian Heitzmann von Edeka Südwest.

Auch andernorts sind in jüngerer Zeit die Supermärkte neu aufgebaut worden. In der Leonberger Römerstraße hatte Rewe selbst neu gebaut und einen Markt mit einer Einkaufsfläche von 1500 Quadrat­metern errichtet. In Weil der Stadt will Lidl sein Gebäude abreißen und neu bauen. ­Genauere Details gibt es dort noch nicht.

 

Lesen Sie hier: In Weil der Stadt will Lidl seinen Markt neu bauen