Elektromobilität Batterierecycling von E-Autos macht Fortschritte

Von Yannik Buhl 

Die Rohstoffe aus E-Auto-Akkus können mittlerweile großteils wiederverwertet werden. Probleme gibt es dagegen bei den Absprachen der Industrie, kritisieren Forscher.

In Salzgitter hat Volkswagen mit der Produktion von Batteriezellen begonnen. Dort sollen die E-Auto-Batterien auch recycelt werden. Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte
In Salzgitter hat Volkswagen mit der Produktion von Batteriezellen begonnen. Dort sollen die E-Auto-Batterien auch recycelt werden. Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Stuttgart - Alexander Sauer kann die harsche Kritik an der Elektromobilität nicht nachvollziehen. „Hätten wir damals dieselben Maßstäbe an den Verbrennungsmotor angelegt wie heute an die E-Mobilität, würden wir heute noch reiten“, sagt Sauer, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart. An dem Forschungsinstitut wird daran gearbeitet, die E-Mobilität zu optimieren – es geht etwa darum, das Recycling der E-Auto-Batterien noch besser zu machen.

Unsere Empfehlung für Sie