Ende von „Game of Thrones“ Fans müssen jetzt ganz stark sein

Der Kampf geht nicht ewig: Kit Harington in einer Szene von „Game of Thrones“. Foto: AP/HBO
Der Kampf geht nicht ewig: Kit Harington in einer Szene von „Game of Thrones“. Foto: AP/HBO

Fans der Kultserie „Game of Thrones“ hätten sich sicher gewünscht, dass das blutige Spiel um den Eisernen Thron niemals ein Ende hat. Doch der US-Bezahlsender HBO hat nun die Katze aus dem Sack gelassen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bevely Hills - Der US-Bezahlsender HBO hat bestätigt, was Fans der Hit-Serie „Game of Thrones“ niemals hören wollten: Nach der achten Staffel ist Schluss. Auf einige Folgen aus der Fantasy-Welt von Autor George R. R. Martin können sich Fernsehzuschauer damit aber noch einstellen. Im Juni ging in den USA die sechste Staffel zu Ende.

Allerdings werde die siebte Staffel auf sieben Folgen verkürzt, wie HBO mitteilte. Wie viele es dann in der achten und letzten Staffel geben werde, sei noch nicht festgelegt worden, sagte HBO-Programmdirektor Casey Bloys am Samstag bei der Sommerkonferenz der Vereinigung der Fernsehkritiker in Los Angeles. „Wir werden so viele nehmen, wie sie (die Produzenten) uns geben wollen.“

Nach dem Ende sei aber möglich, dass es noch eine Spin-Off-Serie geben könnte, in denen einige Charaktere aus „Game of Thrones“ mitwirken könnten, sagte Bloys. „Aber bisher gibt es keine konkreten Pläne.“




Unsere Empfehlung für Sie