Eurovision Song Contest Stefan Raab beendet ESC-Engagament

Multitalent Stefan Raab teilt mit, dass er nicht mehr beim Eurovision Songcontest mitwirken wird.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heidelberg - Entertainer Stefan Raab gibt sein Engagement beim Eurovision Song Contest (ESC) auf. „Ich habe mich entschlossen, die künstlerische und inhaltliche Verantwortung für die deutsche Teilnahme weiterzugeben“, sagte Raab dem Mediendienst „Kress“ in Heidelberg. Künftig werde er nicht mehr als Moderator, Juryvorsitzender, Komponist oder musikalischer Produzent mitwirken. Das ESC-Finale in Düsseldorf sei der absolute Höhepunkt seiner ESC-Karriere gewesen.

Der 44-Jährige hatte 2010 in der Castingshow „Unser Star für Oslo“ den deutschen Teilnehmer am ESC in Oslo gesucht. Nach dem ESC-Sieg von Lena Meyer-Landrut bereitete er sein „Sternchen“ auf die Titelverteidigung in Düsseldorf vor. Am vergangenen Samstag hatte er an der Seite von Anke Engelke und Judith Rakers das ESC-Finale in Düsseldorf moderiert. Die ARD und ProSieben beraten derzeit über eine mögliche Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit.

Raab sagte weiter: „Ich würde mich freuen, wenn das von uns entwickelte Fernsehformat 'Unser Star für...' auch weiterhin Grundlage für den deutschen Vorentscheid ist.“ Darüber werde er in den nächsten Wochen mit den beiden Sendern sprechen.

 




Unsere Empfehlung für Sie