Ex-Abteilungsleiter des Klinikums macht reinen Tisch Braun: „Wir waren wie auf Drogen“

Andreas Braun wird im Klinikum-Prozess als Zeuge befragt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Andreas Braun wird im Klinikum-Prozess als Zeuge befragt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Ex-Abteilungsleiter Andreas Braun nimmt als Zeuge vor Gericht seine Vorgesetzten in Mithaftung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Zeiten, in denen Andreas Braun, ehemaliger Leiter der mit dem Abrechnungsskandal im Klinikum Stuttgart verbundenen Abteilung für ausländische Patienten, sich wie der Größte fühlte, sind längst vorbei. Der Andreas Braun, der am Dienstag vor der 20. Strafkammer des Landgerichts im Prozess gegen drei ihm einst verbundene Patientenbetreuer als Zeuge auftritt und auf das ihm als Beschuldigten zustehende Aussageverweigerungsrecht verzichtet, erklärt, dass er nicht einmal in der Lage sei, ein Darlehen über 10 000 Euro zurückzuzahlen: „Bei mir ist nichts zu holen.“

Unsere Empfehlung für Sie