Ex-VfB-Stuttgart-Profi ist homosexuell Thomas Hitzlsperger outet sich

Der ehemalige VfB-Stuttgart-Profi Thomas Hitzlsperger hat sich nun als schwul geoutet. Foto: Pressefoto Baumann 14 Bilder
Der ehemalige VfB-Stuttgart-Profi Thomas Hitzlsperger hat sich nun als schwul geoutet. Foto: Pressefoto Baumann

Der ehemalige Profi des VfB Stuttgart, Thomas Hitzlsperger, hat sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Er ist damit der erste prominente deutsche Fußballer, der sich outet. Die Reaktionen auf Twitter sind positiv.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Der ehemalige Profi des VfB Stuttgart, Thomas Hitzlsperger, hat sich in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" zu seiner Homosexualität bekannt. Er ist damit der erste prominente deutsche Fußballer, der sich outet. Die Reaktionen auf Twitter sind überwiegend sehr positiv.

Hamburg - Der frühere Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger hat seine Homosexualität öffentlich gemacht. „Ich äußere mich zu meiner Homosexualität, weil ich die Diskussion über Homosexualität unter Profisportlern voranbringen möchte“, sagte Hitzlsperger der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag). Er habe das Gefühl, dass jetzt, nach dem Ende seiner Karriere, ein guter Moment dafür gekommen sei. Der ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und des VfL Wolfsburg ist der erste prominente deutsche Fußballer, der sein Schwulsein thematisiert.

Das Bewusstsein, homosexuell zu sein, sei „ein langwieriger und schwieriger Prozess“ gewesen, sagte der 31 Jahre alte frühere Profi. Hitzlsperger ist seit 2008 Kolumnist für „Zeit online“. Zwischen 2004 und 2010 absolvierte er 52 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft. „Erst in den letzten Jahren dämmerte mir, dass ich lieber mit einem Mann zusammenleben möchte“, sagte Hitzlsperger.

Anfang September 2013 hatte er sein Karriereende bekanntgegeben. Zuletzt spielte Hitzlsperger beim FC Everton. Homosexualität werde im Fußball „schlicht ignoriert“, sagte er. Bis heute kenne er keinen Fußballer persönlich, der das zu seinem Thema gemacht habe.

Hier einige Twitter-Reaktionen zum Coming Out:




Unsere Empfehlung für Sie