Exhibitionist in Zug nach Stuttgart Mann zieht sich in Regionalexpress aus

Von red/bb 

In einem Regionalexpress zwischen Schnelldorf und Stuttgart-Bad Cannstatt hat sich ein Mann offenbar ausgezogen und selbst befriedigt. Eine Zeugin alarmierte die Polizei, doch der Mann war schon weg.

In einem Regionalexpress hat sich ein Mann ausgezogen. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolfoto) Foto: dpa
In einem Regionalexpress hat sich ein Mann ausgezogen. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Schnelldorf/Stuttgart - Im Regionalexpress nach Stuttgart hat ein Mann am Mittwoch seine Hose vor den Augen der Mitreisenden gewechselt, sich dann auch noch seiner Unterwäsche entledigt und sich offenbar selbst befriedigt. Eine Zeugin alarmierte die Polizei.

Wie die Bundespolizei mitteilt, war der Regioexpress von Schnelldorf nach Stuttgart-Bad Cannstatt unterwegs. Die Zeugin wechselte nach dem Vorfall gegen 9.30 Uhr das Abteil, bevor sie gegen 10.40 Uhr in Bad Cannstatt aus dem Zug stieg und die Polizei informierte. Beamte durchsuchten den Zug in Bad Cannstatt, konnten den Mann allerdings nicht finden.

Die Zeugin beschrieb ihn wie folgt: 25 bis 30 Jahre alt und schlank. Er ist etwa 1,80 Meter groß, hat einen hellen Teint und einen Dreitagebart. Der Mann hat kurze braune Haare. Bekleidet war er offenbar mit einer knielangen beigen Hose, einem dunklen T-Shirt sowie einer Baskenmütze. Außerdem hatte er einen dunklen Rucksack dabei, an dem ein rotes oder grünes Paar Schuhe festgebunden war.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizei in Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.

Sonderthemen